Umstellung auf Online-Vereinsverwaltung mit self service Funktionalität

Die Digitalisierung und Online-Möglichkeiten hatte bereits vor einiger Zeit Einzug erhalten. Über die Website konnten Mitteilungen zu Kontoänderungen bzw. Kündigungen problemlos ausgesprochen werden.

Seit diesem Jahr entfällt auch der klassische Papier-Mitgliedsantrag und es werden nur noch Online-Anträge angenommen. Über das datenschutzkonforme double opt-in Verfahren wird sichergestellt, dass kein Fake-Mitglieder automatisch in die Vereinsverwaltung übernommen werden.

Wo wird die Reise hingehen ? Aufgrund schwindendem Engagement im Ehrenamt und des erheblichen Arbeitsaufwand zur Mitgliederverwaltung, hat der Vorstand die Weichen gestellt um einen Übergang zur Online-Vereinsverwaltung mit self service zu schaffen. Das heißt irgendwann in der Zukunft, werden auch Kündigungen ohne weiteres zutun verarbeitet bzw. steht es jedem Mitglied frei, seine Spendenbescheinigung aus dem Online-Portal zu laden.

Ebenso können zukünftig Einzelspenden über die Platform abgewickelt werden.

Das ganze funktioniert nur mit einem leistungsstarken Softwarepartner, der sich auf solche Prozesse spezialisiert hat.